Der Dünndarm

Die Grundlage für einen gesunden Darm und unser Wohlbefinden ist unsere Verdauung! Nur wenn wir das, was wir essen, auch gut verdauen, wird es uns in seiner vollen Energie und seinem gesamten Nährstoffgehalt zur Verfügung stehen.

Was im Dünndarm passiert

Das wichtigste Organ für unsere Verdauung ist der Dünndarm. Dieser 4-6 m lange Schlauch nimmt die von Leber und Bauchspeicheldrüse gebildeten Verdauungs-Säfte auf. Diese vermischt er in einem – mehrere Stunden dauernden – Verdauungsprozess mit den aufgenommenen Nahrungsmitteln.

An dieser Stelle werden die wichtigen Nährstoffe an den Körper zur weiteren Verfügung abgegeben.

Auf dem Weg vom Dünndarm zum Dickdarm

Was im Rahmen dieses Prozesses übrig bleibt wird dann zur sogenannten ,Eindickung‘ in den Dickdarm geschoben.  Es steht den dortigen Bakterien für ihre eigene Verwertung zur Verfügung.

Wenn der Dünndarm nicht richtig funktioniert, bleibt zu viel für diese Bakterien des Dickdarms übrig, was dann einen vermehrten Bakterien Stoffwechsel und ein Aufwuchern von bestimmten Bakterien, genannt ,Dysbiose‘ mit oft negativen Folgen für uns bedeutet.

Deswegen ist die richtige Verdauung im Dünndarm so wichtig!

Dünndarmfehlbesiedlung

Es zwei Dinge, die man falsch machen kann:

  1. Man verdaut nicht richtig, weil die Bakterien „an der falschen Stelle sitzen“
  2. oder man isst immer „das Falsche“ für seinen Körper.

Ursache für bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms

Die häufigste Ursache für eine eingeschränkte Verdauung ist die bakterielle Fehlbesiedlung (auch SIBO oder Dünndarmfehlbesiedlung genannt). Diese gehört auch nach NAC (North American Consensus) als erstes ausgeschlossen und behandelt. Um dieser auf die Spur zu kommen braucht man unseren Lactulose-Test!

Keine SIBO, dennoch Beschwerden – was dann?

Geht es einem nach dieser Behandlung immer noch nicht gut, könnte zusätzlich eine der häufigsten Unverträglichkeiten vorliegen – sprich, das was Sie essen bereitet Ihnen Schwierigkeiten. 

Die bei weitem häufigsten Unverträglichkeiten sind immer noch Laktose, also Milch-Zucker, und Fructose also Fruchtzucker- Unverträglichkeit. Deswegen gehören diese ausgeschlossen.

Diese Tests können Sie ebenfalls im Shop bestellen.

Die modernen Atemtests von reizdarmSOS bieten mit Wasserstoff- und Methanbestimmung sowie CO2-Korrektur die derzeit beste Methode zum Ausschluss einer Laktose- oder Fructose-Unverträglichkeit sowie der Bestimmung einer SIBO an!